Home » Grillmotor

Grillmotor

Je mehr Gäste man bei einer Grillfeier hat, desto lustiger wird die Party. Meiner Meinung nach hat man auf einer Grillparty lieber 2 Gäste zu viel als zu wenig. Das schöne an vielen Gästen ist die Wahl des Grillfleisches. Hat man potenziell viele hungrige Gäste zu versorgen, dann kann man etwas Besonderes auf den Grill werfen. Für große Feiern bieten sich zum Beispiel ganze Spanferkel oder ähnliches an. Um auf einem Grill ein ganzes Spanferkel grillen zu können, sollte man einen Grillspießbesitzen. Ein Grillspieß macht es leicht Fleisch am Stück zu grillen. Jeder, der aber schon mal etwas am Stück gegrillt hat, der wird wissen, dass es viele Stunden dauert, bis das Fleisch durch ist. Hier eignet sich ein Grillmotor hervorragend.

Vorteile eines Grillmotors

Ein Grillmotor wird entweder durch ein Netzteil (220 Volt) oder per Batterie angetrieben. Den Grillmotor bringt man unmittelbar am Grillspieß an. Ich kann euch den Einsatz eines solchen Gerätes nur empfehlen. Es ist immer sehr mühsam jemanden zu finden, der sich bereit erklärt den Spieß zu drehen. Auch wenn es sonst Spaß macht mit einer Grillschürze am Holzkohlegrill zu stehen, kann ich euch versichern, dass auch dem größte Grillliebhaber die Lust am Grillspießdrehen irgendwann vergeht. Der Grillmotor sorgt für ein langsames aber gleichmäßiges Drehen des Grillspießes. Bei der Auswahl des Grillmotors solltet Ihr unbedingt darauf achten, dass der Motor kompatibel mit eurem Grillspieß ist. Ich persönlich bevorzuge Grillmotoren die geräuscharm sind. Wenn der Grillmotor komisch grollt, ist der Grillspaß doch etwas beeinträchtigt.