Home » Tipps zum Marinieren

Tipps zum Marinieren

Es gibt sehr viele unterschiedliche Marinaden. Je nachdem was für eine Fleisch ihr grillen wollt, bieten sich andere Marinadentypen an. Ganz besonders vorsichtig solltet ihr bei der Verwendung von Salz in der Marinade sein. Salz entzieht dem Fleisch Wasser und macht es dadurch trockener und zäher. Also immer erst nach dem Grillen salzen! Wer Angst hat das Fleisch zu versalzen, sollte eher auf fertige Marinaden zurück greifen. Es gibt eine Vielzahl an Marinaden. Wir haben Euch unsere Lieblingsmarinaden samt Rezept zusammen getragen.

Marinade Auftragen

Beim Auftragen der Marinade solltet ihr immer darauf achten, dass das Fleisch von beiden Seiten vollständig mit Marinade bedeckt oder eingestrichen ist. Vor dem marinieren sollte man das Fleisch putzen und abtrocknen. Es ist auch immer ratsam, die Marinade einige Stunden vor dem Grillen vorzubereiten und aufzutragen, damit die Grillgewürze einziehen können.

Mariniertes Grillfleisch

Weniger ist mehr – Auch bei Marinaden

Bevor man das Fleisch auf den Grill legt sollte man die nicht eingezogene Marinade vom Fleisch abtupfen, damit die Grillgewürze und das Öl nicht in die Glut tropfen. Wenn Öl ins Feuer tropft bewirkt dies die Bildung von giftigen Stoffen (PAK = polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), die Krebserregend sind. Um dies zu verhindern, solltet Ihr anfänglich beim marinieren nicht zu dick auftragen. Auch beim marinieren gilt: Weniger ist oft mehr! Die Stoffe setzen sich entweder in Rauchform am Fleisch fest oder werden direkt am Holzkohlegrill eingeatmet. Aus diesem Grund ist es immer ratsam zum Grillen Aluschalen zu verwenden.
Weitere Tipps zum Marinieren, findet Ihr auch in den von uns zusammengestellten Kochbüchern zum Thema Grillen.

 

One Comment »