Home » Richtig Grillen

Richtig Grillen

Mindestens genau so wichtig wie die Auswahl des Grillfleisches und eine gute Marinade ist das Vorgehen und Timing beim Grillen an sich. Wir haben euch hier ein paar Tipps zusammen getragen, wie man richtig grillt oder auf was man beim Grillen achten kann oder sollte.
Beim Grillplatz geht es schon los. Als erstes sollte man den Gartengrill möglichst windgeschützt aufstellen, damit Asche und Glut nicht aufgewirbelt werden. Als Schutz vor aufgewirbelten Kohlestücke, empfiehlt sich eine Grillschürze. Ausserdem sollte man immer darauf achten , dass der Grill kippsicher aufgestellt wird, damit man keine böse Überraschungen erlebt.

Eine Glut zaubern

Als nächstes muss man schauen, dass der Grill so richtig in Fahrt kommt. Um die Kohle zum glühen zu bringen solltet Ihr die Grillanzünder bzw. Anzündhilfen entflammen und darüber einen Berg von Kohle platzieren. Wenn der erste Teil der Kohle glüht, dann sollte man die Kohle verteilen und nochmals frische Kohle oder Briketts darauf geben. Beschleunigen kann man dieses Prozess durch Wedeln, pusten oder auch durch Luftpumpen. Wenn man flüssigen Grillanzünder verwendet, ist es deutlich einfacher. Dieser muss einfach gleichmäßig auf die flach ausgebreiteten Kohlestücke verteilt werden. Alles in allem sollte man ca. 30-40 Minuten für die Vorbereitungen einplanen. Das Fleisch sollte man erst auflegen, wenn der Grill richtig heiß ist. Es dauert ungefähr 30 Minuten bis die Kohle die richtige Temperatur hat.

Grillkohle

Fleisch auflegen

Bei Holzkohlegrills sollte man daran denken, dass man das Fleisch noch nicht auf den Grillrost legt solange die Kohle noch flammt. Um die Temperatur optimal nutzen zu können, sollte der Rost den richtigen Abstand zur Glut haben. Der Rost sollte nicht zu knapp über der Glut platziert werden, da das Grillfleisch sonst zu schnell anbrennt. Es gilt folgende Faustregel: Wenn man seine Hand keine 2 Sekunden über der Glut halten kann sollte man den Rost etwas höher stellen. Das richtige Timing beim Grillen ist reine Erfahrungssache. Anfänglich kann man ein paar Dinge beachten:
  1. Man sollte den Grill vorheizen, damit beim auflegen des Fleisches bereits eine hohe Temperatur herrscht. Nur so schließen sich die Poren des Fleisches schnell und das Fleisch bleibt saftig.
  2. Das Grillfleisch sollte mit einer Zange gewendet werden und nicht mit einer Gabel, da durch das Aufpieksen das Fleisch entsaftet.
Abschließen noch ein Tipp zum Entsorgen der Kohle. Lassen Sie die Grillkohle mindestens eine Nacht auskühlen bevor Sie sie in den Restmüll geben. Nur dann ist sichergestellt, dass sich keine Glutnester mehr in der Kohle befinden!