Home » Daumenprobe

Daumenprobe

rare (blutig) Kerntemperatur: 49-52 Grad Celsius Hält man den Daumen und Zeigefingerspitze zusammen, spürt man bei Druck auf den Daumenballen denselben Widerstand wie bei einem blutig (rare) gegrillten Steak.

medium (rosa) Kerntemperatur: 55-56 Grad Celsius Nimmt man zur Daumen- und Zeigefingerspitze noch den Mittelfinger dazu, entspricht der Widerstand des Daumenballens dem eines rosa (medium) gebratenem Steak.

well done (durch) Kerntemperatur: mind. 68 Grad Celsius Fühlt sich das Steak wie der Daumenballen an, wenn man Daumen-, Zeige, Mittel- und Ringfinderspitze zusammenhält, ist das Steak durchgegart (well done).

Wir alle wissen, wie schwierig es ist, ein Steak auf den Punkt genau zu grillen, so dass das Fleisch zart rosa und immer noch saftig ist. Schon ein paar Sekunden können den Unterschied ausmachen und das Fleisch schmeckt schon ein bisschen wie die Schule eines Lederstiefels oder sieht aus wie Briketts. Eigentlich bedarf es einiges an Übung, bis man perfekt beherrscht, wann das Fleisch vom Grillrost muss. In der Rubrik Grillzeiten findet Ihr eine Tabelle mit Zeiten, wie lange ein bestimmtes Fleisch auf dem Grillliegen sollte. Diese Werte könnt Ihr schonmal als grobe Richtlinie verwenden. Eine weitere Methode, um herauszufinden, ob euer Grillfleisch bereits fertig ist, ist die so genannte Daumenprobe. Bei der Daumenprobe versucht man durch einen Drucktest herauszufinden, ob das Fleisch schon die gewünschte Garstufe erreicht hat. Wir erklären Euch hier wie genau es funktioniert und wie man erkennt, ob ein Fleisch bereits rare, medium oder well done gegrillt ist.