Home » Pelletgrill

Pelletgrill

Die Besonderheit eines Pelletgrills ist der Brennstoff. Was die Briketts für den Holzkohlegrill und das Gas für den Gasgrill ist, sind kleine Holzpellets für den Pelletgrill. Normalerweise werden Pellets als alternativer Brennstoff für Heizungen verwendet. Hier benutzt man ihn zum befeuern von Grills. Aber wie funktioniert so ein Pellet Grill. Wir wollen Euch die Funktion hier einmal genau erklären. Ein Pelletgrill ist im Wesentlichen nichts anderes als ein Smoker Grill, nur das die Hitze durch Holzpellets entsteht. Der Unterschied zum klassischen Smokergrill liegt allerdings in der Art, wie gegrillt wird. Während Smoker normalerweise eine getrennte Feuerkammer haben und man daher passiv grillt, werden die Holzpellets direkt unterhalb des Grillrostes entzündet. Das schöne ist, dass dies automatisch geschieht. Die Pellets werden auf Knopfdruck durch ein Förderband an die gewünschte Position befördert. Man muss Sie nur oben in den Trichter einfüllen. Ein Zündstab sorgt dann dafür, dass die Pellets entflammen und der Pelletgrill in Wallung kommt. Zusätzliche Anzünder sind dadurch nicht nötig.

Vorteile eines Pelletgrills

Durch die automatische Versorgung des Feuers mit Pellets über das Laufband, ist der Pelletgrill bekannt dafür, dass er sehr lange läuft und konstante Temperaturen produziert. Damit ist der Pelletgrill sehr gut geeignet für lange und große Grillabende. Im Prinzip kann man behaupten, dass ein Pelletgrill die Vorteile eines Gasgrills und eines Holzkohlegrills vereint. Ein Pelletgrill ist regulierbar wie ein Gasgrill, liefert aber dennoch das unvergleichliche Aroma von Holzkohlegrills. Zudem ist das Grillen mit Pelletgrill relativ gesund, da die meisten Varianten über eine Tropfschale verfügen, sodass Fett nicht direkt ins Feuert tropfen kann. Eines der größten Nachteile eines Pelletgrills ist der Preis. Leider sind Pelletgrills nicht gerade  günstig in der Anschaffung. Allerdings bekommt man für sein Geld dafür ein sehr ausgefeiltes und hochmodernes Grillsystem.

 

2 Comments »