Home » Grillmagazin

Pelletgrill – Innovation auf dem Grillmarkt?

Habt Ihr schon mal etwas von einem Pelletgrill gehört? Wir zeigen Euch was sich hinter dieser Neuerung verbirgt und klären, ob Pelletgrills wirklich eine Innovation auf dem Grillmarkt darstellen. Pelletgrills werden gerne als die neuste Innovation auf dem Grillmarkt bezeichnet. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Bietet ein Pelletgrill wirklich einen total innovativen Ansatz beim Grillen von Fleisch und Würstchen? Wir wollen Euch diese Fragen gerne beantworten und fangen mal damit an zu erklären was ein Pelletgrill überhaupt ist. Pellets bzw. Holzpellets kennt man vor allem als alternativer und erneuerbarer Brennstoff für Heizungen. Bei Pelletgrills werden die Holzpellets für die Befeuerung des Grills verwendet.

Die Funktionsweise von Pelletgrills

Pelletgrills sind ähnlich wie klassische Smoker-Grills. Smoker-Grills haben eine separate Feuerkammer in der die Holzkohle abgebrannt wird. Dadurch wird das Grillfleisch indirekt gegrillt bzw. gegart. Pelletgrills bedienen sich einen ähnlichen Effekts. Die Pellets werden zwar direkt unterhalb des Rostes platziert, allerdings wird das Grillfleisch bei Pelletgrills auch eher indirekt durch Wärme und Holzrauch gegrillt. Die Befeuerung von Pelletgrills passiert automatisch und die Intensität kann manuell eingestellt werden. Dies ist möglich durch ein Förderband auf dem die Pellets direkt unterhalb des Rosts befördert werden. Dort werden Sie durch einen Zündstab entzündet. Wählt man eine niedrige Stufe wird das Grillfleisch eher gegart. Wählt man eine hohe Stufe werden mehr Pellets zugeführt und man hat ein richtiges Grillerlebnis.

Vorteile von Pelletgrills

Der Pelletgrill kombiniert die Vorteile von Holzkohle- und Gasgrills. Durch die stufenlose Intensitätseinstellungen und das automatische Entzünden der Pellets bietet der Pelletgrill die Geschwindigkeit und Flexibilität von Gasgrills. Wenn es darauf ankommt, ist der Grill innerhalb von wenigen Minuten auf voller Temperatur und bereit zum Einsatz. Die stufenlose Einstellung ermöglicht flexibleres Grillen. Wenn man gegen Ende des Grillfestes das Fleisch nur noch ein wenig warm halten will, kann die Intensität sehr einfach und schnell angepasst werden. Der große Vorteil von Grills mit Holzkohle liegt im echten rauchigen Holzkohlegeschmack. Beim Grillen mit Pelletgrills muss man nicht auf dieses Aroma verzichten, da Pellets auch aus Holz hergestellt werden. Die meißten Pellet-Grills verfügen ausserdem über eine Tropfschale, die verhindert, dass abtropfendes Fett ins Feuer gerät.

Innovation Pelletgrill?

Die anfänglich gestellte Frage, ob Pelletgrills eine Innovation auf dem Grillmarkt darstellen kann man unserer Meinung nach nur bedingt mit “Ja” beantworten. Eigentlich sind Pellets ein bekannter Brennstoff in einer neuen Form. Anstatt von Holz in Form vo Kohle wird es in kleine Pellets gepresst. Daher kann die Benutzung von Pellets allein eigentlich nicht als innovativer Ansatz bezeichnet werden. In Kombination mit dem Förderband und dem Zündstab wandelt sich der Pelletgrill zu einem wirklich gelungenen Hybridgriller. Durch die automatische Zufuhr der Pellets über das Förderband und die Stufenlose Regulierung ermöglicht der Pelletgrill ein Grillerlebnis, dass andere Grills in dieser Form nicht bieten. So gesehen, kann der Grill, dennoch als Innovation bezeichnet werden. Leider ist ein Pelletgrill (im Moment zumindest) nicht so ganz günstig. Wir sind gespannt, ob sich der Pelletgrill etablieren wird.