Home » Grillmagazin

Grillen mit dem Gasgrill – Grillvergnügen auch im Winter

Zu den Highlights im Sommer gehört die Grillparty im Garten mit Familie und Freunden. Im Winter hingegen denkt man bei den kalten Temperaturen eher an warme Suppen und Heißgetränke. Für echte Grillfans gibt es aber kein Saisonende, sie packen auch bei Schnee und Kälte saftige Steaks und würzige Würstchen auf den Grillrost.

Damit das Wintergrillen aber auch ein echter Erfolg wird, gibt es einiges zu beachten. Da fängt mit der Auswahl der richtigen Location an, geht weiter mit der Wahl des richtigen Grills und dem Einkauf des Grillguts, und der Schaffung einer angenehmen Atmosphäre mit Heizpilzen, Thermodecken und Lichterketten. Jetzt steht einer gemütlichen Grillparty eigentlich nichts mehr im Wege.

Ein guter Grill entscheidet über den Erfolg der Outdoor Party

Jeder leidenschaftliche Grillmeister weiß, dass der Erfolg oder Misserfolg einer Grillparty vom richtigen Grill abhängt. Es gibt Kugelgrills, Holzkohlegrills, Gasgrills, Einmalgrills oder auch einen Grillkamin – die Auswahl ist Vielfältig. Die Entscheidung fällt meist aber zwischen Holzkohlegrill und Gasgrill. Während das Grillen von mit Holzkohle vor allem für einen guten Fleischgeschmack mit rauchiger Note sorgt, bevorzugen viele Hobby-Griller den praktischen Gasgrill. Ein Vorteil des Gasgrills ist, dass er durch die integrierte automatische Zündfunktion schnell gestartet und aufgeheizt werden kann. Zudem lässt sich die Hitze mit einem Drehknopf am Grill genau steuern, was das Grillen von Grillgut auf unterschiedliche Art zulässt. Auch die Gesundheitsrisiken durch die Freisetzung von krebserregenden Stoffen sind geringer. Grundsätzlich gilt vor der Inbetriebnahme eines jeden Grills jedoch die Anleitung genau durchzulesen. So lassen sich einige Anfängerfehler und Unfälle vermeiden. Es geht schließlich auch um sicheres Grillvergnügen.

Den perfekten Gasgrill finden

Derzeit sind zahlreiche ausgezeichnete Modelle von verschiedenen Herstellern auf dem Markt, die sich meist nur von Design und Preis her unterscheiden. Damit man beim Kauf eines Gasgrills bei der großen Angebotsvielfalt den Überblick behält, hilft der praktische Gasgrill Vergleich auf http://www.gasgrill-test.de. Die Kaufentscheidung wird mit einem Blick auf die übersichtliche Vergleichstabelle, in der die aktuellen Modelle mehrerer Hersteller auf Bauart, Leistung und Preis miteinander vergleichen werden, wesentlich erleichtert. So findet garantiert jeder den besten Grill für seine eigenen Bedürfnisse und Ansprüche.

Eine Grillparty im Schnee planen

Ist die Wahl für den richtigen Grill getroffen, kann man die Planung für eine unvergesslichen Outdoorr Grillparty fortsetzen. Eine wesentliche Rolle spielt auch die Location. Ein Garten ist natürlich vorteilhaft, aber wie schon im Sommer lässt es sich auch im Winter wunderbar auf dem Balkon grillen. Damit die gute Laune nicht von Zähneklappern überschattete wird, heißt es sich so warm wie möglich in dicke Winterkleidung einzupacken. Zusätzlich zum wärme verbreitenden Grill noch Heizstrahler als Wärmequelle aufstellen so wie Thermo-Decken bereitstellen.

Heiße Getränke und saftige Steaks für das optimale Grillvergnügen im Winter

Als nächstes steht der kulinarische Aspekt auf der Liste. Die Auswahl an mariniertem Grillfleisch ist im Sommer für den Hobby-Grillmeister natürlich größer, doch Würstchen und Fleisch gibt es das ganze Jahr über beim Metzger zu kaufen. Jetzt ist einfach ein bisschen Flexibilität gefragt, wie zum Beispiel Fleisch in selbst zubereiteter Marinade über Nacht einlegen oder Gemüsespieße machen. Ebenso bieten sich Gulasch- und Kürbissuppen für das Outdoor Dinner Erlebnis an. Wie nach jeder deftigen Mahlzeigt verzehrt man sich nach etwas Süßem. Als Winter Dessert eignen sich dafür besonders Bratäpfel oder gezuckerte Flammkuchen. Damit die Gäste beim Winter Grillen trotz niedriger Temperaturen nicht frieren, können warme Getränke, wie Glühwein, Punsch oder Tee gereicht werden. Um die Zeit bis zur Hauptmahlzeit zu Überbrücken einfach kleine Snacks, Salate, belegte Brote und Dips reichen.

Nicht zu vergessen sind neben Heizstrahlern auch ausreichend Sitzgelegenheiten, am besten mit Polsterkissen und Decken ausgelegt, und Tische. Alternativ kann man auch einfach nur draußen grillen und drinnen essen. Ein besonders Highlight für Groß und Klein ist ein Schwedenfeuer oder mehrere Fackeln die an den Grundstücksgrenzen aufgestellt werden können. Für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen auch Lichterketten, Laternen und Teelichter. Bevor die Grillparty im Schnee startet, kann man die Kinder in den Garten schicken und Schneemänner als Dekoration bauen lassen.