Home » Fisch

Fisch

Fisch gehört genau wie Rindfleisch und Lammfleisch zu den etwas teureren und exquisiteren Grillgenüssen. Möchte man Fisch grillen, bekommt man häufig Doraden, Regenbogenforellen oder Garnelen angeboten. Diese sollte man am besten in Alufolie einwickeln oder auf Aluschalen legen, bevor man Sie auf den Grill gibt. Ein richtiges Highlight ist das Thunfischsteak. Da diese sehr teuer sind, sollte diese nur grillen, wenn man genau weiß, was man tut. Für diesen Fisch ist ein Thermometer fürs Grillen sehr hilfreich, um abschätzen zu können, ob der Fisch schon durch ist. Generell gilt, dass man beim Fisch anhand der Augen des Fisches erkennen kann, ob ein Fisch fertig gegrillt ist. Sind die Augen glasig weiß, dann ist der Fisch fertig zum Verzehr. Welchen Fisch man sich auswählt, ist Geschmackssache. Neben den oben angesprochenen Fischen eignen sich Hering, Sardine, Makrele oder auch Dorsch, Barsch, Bachforelle. Der klassiche Steckerlfisch ist in der Regel ein Renken.

Ist der Fisch frisch?

Beim Fisch ist es fast noch wichtiger als beim Grillfleisch, dass der Fisch frisch ist. Wie auch beim Grillfleisch sollte man bei der Auswahl des Fisches genau hinsehen. Wer bei der Auswahl wachsam ist, kann frischem von altem Fisch unterscheiden. Frischen Fisch kann man an den metallisch glänzenden und fest am Fisch haftenden Schuppen erkennen. Sollte der Fisch schon fertig entschuppt sein, dann könnte dies an Anzeichen dafür sein, dass man versucht alten Fisch unter die Leute zu bringen. Auch wenn sich die Schuppen leicht lösen lassen, ist dies Anzeichen für nicht frischen Fisch. Ist die Haut schlaff oder der Fisch verletzt, sollten Sie den Fisch nicht kaufen. Achten Sie auch auf die Augen. Ist der Fisch frisch, dann besitzt der Fisch glänzende und herausstehende Augen. Sind die Augen etwas eingesunken und milchig, dann ist der Fisch eher nicht frisch gefangen. Auch am Geruch können Sie frischen Fisch erkennen. Wenn der Fisch frisch ist, dann riecht er kaum. Nimmt man starken fischigen Geruch wahr, dann lieber die Finger vom Fisch lassen.

Fisch richtig zubereiten

Wenn man nicht richtig aufpasst, hat man sich schnell Salmonellen eingefangen. Wenn man Fisch einfriert, dann tötet dies nicht die Salmonellen. Bei der Zubereitung von Fisch sollte man daher auf einige Dinge achten, wenn man Salmonellen aus dem Weg gehen will und sich nicht vergiften will. Nach dem Auftauen oder dem Kauf des Fisches sollte der Fisch bis er auf dem Grill landet im Kühlschrank gelagert werden. Erst kurz vor dem Grillen sollte der Fisch aus der Kühlung genommen werden. Wenn man ganz sicher gehen möchte empfiehlt es sich den Fisch in Portionen aufzuteilen und nicht den Fisch als Ganzes zu Grillen. Allerdings nimmt dies natürlich dem Fischgrillen auch den Spaß.

Fisch für den Grill
  • Dorade
  • Forelle
  • Garnelen
  • Dorsch
  • Hering
  • Sardine
  • Renken
  • Lachs
  • Makrele
  • Barsch
  • Thunfisch

One Comment »